thumb logo 1c rot

IMG_0059.JPG

 Seit 1988 steht das Gerätehaus im Hau 1 neben dem Bauhof. 5 Garagenboxen, 1 Schulungsraum, sowie verschieden Werkstätten, Büros und Lagerräume bieten uns den Platz, den eine moderne Feuerwehr benötigt, um den wachsen Anforderungen gerecht zu werden.

Nachfolgend möchten wir Ihnen einige Bereiche unseres Heims - und ihr Verwendungszweck vorstellen:

 

FAHRZEUGHALLE

 IMG_0127.JPG

 Die Fahrzeughalle bildet zusammen mit dem Eingangsbereich den zentralen Teil unseres Feuerwehrhauses. Sie verbindet Aufenthalts- und Schulungsräume, Büro und Kommandoraum mit Werkstätten, Lagerräumen, Schlauchwaschanlage und Schlauchturm. In der Halle befinden sich ebenfalls die Umkleidkästen der Mannschaft. Dadurch ergeben sich ergonomische Arbeitsabläufe in der Einsatz- und Probentätigkeit.

Für die Fahrzeuge sind 4 Stellplätze in voller Länge vorgesehen. Alle sind mit Druckluft- und Stromanschlüssen ausgestattet. Für die Dieselfahrzeuge ist zudem eine Absauganlage für die Motorabgase vorgesehen.

 

SCHLAUCHTURM / SCHLAUCHWASCHANLAGE

 IMG_0137.JPG

Über eine Fallklappe können verschmutzte Schläuche direkt von der Fahrzeughalle aus in die Schlauchwaschanlage befördert werden. In einer 10 Meter lange Kunststoffwanne können die Schläuche mit Wasser vorgereinigt werden und durch eine elektrische „Waschmaschine“ durchgezogen werden.

Anschließend können bis zu 50 Schläuche mittels eines mechanischen Aufzuges im Schlauchturm zum Trocknen aufgehängt werden. Von dort werden sie im Anschluß direkt im Erdgeschoss vom Turm entnommen, gerollt und zwischengelagert.

 

FLORIANSTATION

 IMG_0137.JPG

Der Florian ist nicht nur Namenspatron der Feuerwehr, sondern auch Funkfixstation in jedem Feuerwehrhaus im Ländle. Er ist verantwortlich für die Kommunikation mit den Einsatzkräften am Einsatzort und der RFL (Rettungs- und Feuerwehrleitstelle) in Feldkirch. Bei Großschadenslagen (Hochwasser, Sturm…) bildet der Florian die Einsatzzentrale, von wo aus die Einsatzkräfte koordiniert werden.

Unser Florian besteht aus:

  • Zwei Taktischen Funkgeräten (2m Band), diese dienen zur Kommunikation mit den Einsatzkräften am Einsatzort.
  • Einem Bündelfunkgerät (70cm Band), dies dient zur Kommunikation mit der RFL und den anderen Funkfixstationen.
  • Einem PC mit Internetzugang für die Dokumentation des Einsatzes im Sybos und der Bedienung des LIS- Programms (Lage- und Informationssystem).
  • Eine Hallensprechanlage, diese dient zur Kommunikation mit den Einsatzkräften in der Fahrzeughalle.
  • Ein Alarmempfangsterminal für die eingehenden Alarmierungen.

 

 

SCHULUNGSRAUM

Der Schulungsraum ist der größte "Wohnraum" in unserem Feuerwehrhaus. Er wird - wie der Name schon sagt - für Schulungen innerhalb der Feuerwehr verwendet. Bei Einsätzen kann der Raum für die Betreuung von Angehörigen oder für Lagebesprechungen genutzt werden. Direkt angrenzend befindet sich die Küche.