thumb logo 1c rot

Unter diesem Motto trafen sich vergangenen Samstag drei Mitglieder unserer Radgruppe beim Feuerwehrhaus. Mit genügend Proviant für die erste Etappe bis zum Arlbergpass ausgestattet, startete um 06:00 Uhr das Projekt „Innsbruck 2020“. Die Strecke verlief über Feldkirch, Bludenz und dann über das Klostertal nach Stuben am Arlberg, wo dann die alles entscheidende Bergwertung anstand. Um 11:30 Uhr war es dann geschafft. Das erste Etappenziel – der Arlbergpass – war erreicht. Hier trafen wir auch wieder auf Robert mit unserem Begleitfahrzeug, der bereits am Bahnhof in Langen das erste Mal auf uns aufgeschlossen hatte. Nach einer ausgiebigeren Pause und mit neuem Proviant ausgestattet, ging es dann gestärkt auf die Abfahrt über St. Anton in Richtung Landeck und von dort aus dem Inntal entlang Richtung Innsbruck. Auf Höhe Mils bei Imst trafen wir ein letztes Mal vor unserem Ziel auf unser Begleitfahrzeug, bevor wir die letzten 60km in Angriff nahmen. Um 17:30 Uhr war es dann endlich geschafft – das Ziel Innsbruck war erreicht. Da unsere Kameraden Lothar und Heinz auch gerade in Innsbruck waren, statten wir ihnen nach dem Verladen der Räder noch einen kurzen Besuch ab. Als Abschluss in Innsbruck belohnten wir uns noch mit einem leckeren Abendessen, bevor wir uns dann auf den Heimweg in Richtung Mäder machten.

Ein herzliches Dankeschön gilt unserem Begleitfahrer Robert, für seine geopferte Zeit und den spitzen Support. 

Termine

Keine Termine